Die nächste Konstanzer Lange Nacht der Wissenschaft findet am 13. Mai 2017 statt!

Wissenschaft bewegt. Wie sehr sie ein großes Publikum fasziniert und fesselt, das beweist die Lange Nacht der Wissenschaft in Konstanz seit 2010. Mit Besucherzahlen von zuletzt 7.000 Gästen hat sich das Format zu einem über die Grenzen hinaus bekannten und beliebten Erfolgsgaranten entwickelt.

Am Samstag, 13. Mai 2017, wird die Lange Nacht der Wissenschaft wieder in Konstanz stattfinden. Mit ihrem Titel „Wissenschaft bewegt.“ greift sie genau diese Faszination für Forschung auf, die uns staunen und träumen lässt. Wissenschaft bringt den Fortschritt, sie schafft Visionen, sie lässt uns die Welt neu denken. Sie bringt Bewegung in die Gesellschaft und bleibt dabei selbst immerzu in Bewegung. Das Programm der Wissenschaftsnacht möchte diese Faszination für ihre Besucherinnen und Besucher lebendig machen. Sie möchte ihre Gäste überraschen, erstaunen und – vor allen Dingen – bewegen.

Die Lange Nacht der Wissenschaft erwartet ihre Besucherinnen und Besucher mit einem abwechslungsreichen Programm an insgesamt vier Schauplätzen: An der Universität Konstanz, an der Hochschule Konstanz Technik, Wirtschaft und Gestaltung, auf der Insel Mainau und im Kulturzentrum am Münster mit den Programmpunkten der Konstanzer Stadtverwaltung und der Pädagogischen Hochschule Thurgau. Auch 2017 wird einer der Höhepunkte das gemeinsame Abschlussfest auf der Blumeninsel Mainau mit Live-Musik und Show-Einlagen sein – der Eintritt zu allen Veranstaltungen der Wissenschaftsnacht und zum Abschlussfest ist wie immer frei.

Die Konstanzer Lange Nacht der Wissenschaft ist eine Veranstaltung der Universität Konstanz, der Hochschule Konstanz Technik, Wirtschaft und Gestaltung (HTWG), der Pädagogischen Hochschule Thurgau (PHTG), der Insel Mainau sowie der Stadt Konstanz.

 

Das Programm und alle wichtigen Informationen werden auf dieser Website veröffentlicht.

In der Zwischenzeit können Sie sich noch einmal die Impressionen der bisherigen Wissenschaftsnächte anschauen.